Citroenforum
Registrierung Kalender Suche Häufig gestellte Fragen Mitgliederliste Teammitglieder chat
Treffen Datenbank Galerie Zur Startseite

Citroenforum » Die Modelle von Citroen » C4 Picasso » Große Probleme EGS6 Getriebesteuergerät C4 Grand Picasso 2.0 HDI » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellenAntwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Große Probleme EGS6 Getriebesteuergerät C4 Grand Picasso 2.0 HDI
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
PeterWL PeterWL ist männlich
Fußgänger


Schütze



[meine Galerie]




Dabei seit: 07.08.2019
Beiträge: 2


Mitglied bewerten

Level: 11 [?]
Erfahrungspunkte: 1.696
Nächster Level: 2.074

378 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Große Probleme EGS6 Getriebesteuergerät C4 Grand Picasso 2.0 HDI Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

ich habe große Probleme vermutlich mit dem Getriebesteuergerät unseres C4 GP und komme mit der Fehlersuche nicht mehr weiter. Ich hoffe, dass es vielleicht hier Spezialisten gibt, die mir etwas weiter helfen können. Zur der Entstehung des Fehlers und Erläuterung meiner bisher durchgeführten Fehlersuchen hier ein etwas längerer Text (sorry):

Das Fahrzeug ist ein C4 Grand Picasso 2.0 HDI, Bj 2006, mit EGS6 Automatikgetriebe. Das Getriebe incl. Kupplung und aller Öle (Getriebe, Hydraulik) habe ich vor gut 2 Jahren bzw. vor ca. 10.000km gewechselt und mit der Lexia neu angelernt bzw. kalibriert (Gänge, Kupplungsfunktion usw.). Der Wechsel war zwar ohne Bühne nicht ganz einfach, aber letztendlich hat alles geklappt und der der C4 bzw. das Getriebe funtkionierte und schaltete seitdem für rd. 10.000 km absolut ohne Probleme.

Vor einigen Woche fing das Getriebe dann auf einmal an zu "spinnen", d.h. es schaltet beim Fahren zwischendurch ohne Grund in den Leerlauf und mitunter auch hin und her und in die falschen Gänge oder beim Beschleunigen nicht mehr richtig hoch. Auch die Ganganzeige spielte verrückt, d.h. zeigt zeitweise 0 / Leerlauf an, obwohl ein Gang eingelegt war und der Wagen fuhr. Ich habe zuerst an ein Problem in der Steuerhydraulik gedacht (z.B. Ölmangel), konnte aber nichts feststellen, also noch genügend Öl im Tank, keine Ölverlust sichtbar, alles "trocken". Hab dann mal die Lexia angeschlossen, die dann für das Getriebe den vorübergehenden Fehler P0925 "der Gang lässt sich nicht einlegen" ausgab. Alle Gänge ließen sich aber per Lexia korrekt und hörbar einlegen und auch alles weiteren Tests und ein erneutes Anlernen des Gangschemas verlief problemlos. Trotzdem blieben die Schaltprobleme beim Fahren bestehen und der zuvor gelöschte Fehler P0925 wurde erneut wieder ausgegeben...

Um eventuelle elektrische Fehler z.B. durch Feuchtigkeit in den Anschlussteckern zum Getriebe auszuschließen, habe ich diese daraufhin am Geriebe mal gelöst, gereinigt und mit Kontaktspray behandelt. Eigenartigerweise funktionierte danach das Getriebe überhaupt nicht mehr. Schon beim Einschalten der Zündung erschienen im Fahrzeugdisplay etliche diverse Fehlermeldungen und der Motor ließ sich auch nicht mehr starten. Ich habe dann alle Stecker nochmals überprüft, aber keine Auffälligkeiten feststellen können. Mit der Lexia ließ sich nun keine Kommunikation zum Getriebesteuergerät und auch zu diversen anderen Steuergeräten (Einspritzung/Zündung, ABS, Servolenkung, Zusatzbremse usw.) mehr herstellen herstellen... Als Fehlermeldung wird von der Lexia "keine Kommunikation" zu den entsprechenden Steuergeräten ausgegeben..

Dank der Infos und Unterstützung aus einem andern Citroen Forum konnte ich den Fehler inzwischen soweit eingrenzen, dass vermutlich das Getriebesteuergerät so den Datenstrom im Canbus "durcheinander" bringt, dass die BSI auch keinen Dialog zu den genannten anderen Steuergeräten mehr herstellen kann bzw. diese nicht mehr erkennt. Stecke ich das Getriebesteuergerät nämlich ab, so ist zu allen anderen Steuergeräten wieder ein Dialog möglich und es werden auch keine weiteren Fehler mehr in der BSI ausgegeben. Das Problem könnte daher nach meinem Eindruck mit dem Getriebesteuergerät zusammen hängen..

Um dem Problem nun weiter auf den Grund zu gehen, habe ich als nächstes am 28 poligen schwarzen Stecker des Getriebesteuergeräts alle Pins widerstandsmäßig (spannungsfrei, gegen Masse) und die Spannungen gemessen. Widerstandsmäßig konnte ich keinen Fehler feststellen. Die Versorgungsspannungen (Dauerplus) an den Pins 3 und 5 sind da, auch die Bus-Spannungen an den Pins 19 und 22 scheinen ok zu sein ( ca. 2,35V u. ca. 2, 65V bei eingeschalteter Zündung).

Unsicher bin ich mir allerdings bei der Spannung an den Pins 8 und 10. An Pin 10 liegt bei eingeschalteter Zündung annähernd die Batteriespannung an (ca. 0,3-0,5V weniger), aber an Pin8 nur 6,55 V. Hier sollen nach den Infos, die ich in dem anderen Citroen Forum erhalten habe, aber bei eingeschalteter Zündung eigentlich auch ca. 12V anliegen.... Die Spannung an Pin 8 des Getriebesteueregerätesteckers kommt nach den mir vorliegenden Infgos von der Motorschalteinheit (Pin15 des grauen 28 poligen Steckers). Die Leitung zwischen habe ich iwiderstandsmäßig gecheckt und ist m.E. in Ordnungi (0 Ohm).

Weiß hier vielleicht jemand, welche Spannung an Pin 8 des Streckers am Getriebesteuergerät (28 poliger schwarzer Stecker) korrekt anliegen muss? Wenn meine gemessenen ca. 6,55V richtig sind, kann eigentlich nur das Getriebesteuergerät selber defekt und der Grund der ganzen Probleme sein. Wenn dort aber 12V anstehen müssten, könnte der Fehler auch in der Motorschalteinheit liegen und das Getriebesteuergerät auf Pin 8 einfach zu wenig Spannung erhaltebn un somit noch in Ordnung sein....

An der Fahrzeugbatterie, die ja auch gerne schon mal Ursache für EGS6 Schaltprobleme sein kann, liegt es m.M.n. nicht, die ist noch recht neu und auch frisch geladen. Ebenso habe ich heute nochmal alle Sicherungen, Spannungs- und Masseverbindungen rund um das Getriebesteuergerät, Motorschalteinheit, Batterie und Sicherungskasten überprüft aber keine Fehler / Auffälligkeiten finden können...

Was könnte ich noch testen bzw. wo könnte der Fehler liegen?

Am wahrscheinlichsten scheint mir nach wie vor ein Defekt im Getriebesteuergerät zu sein, aber auf dem Gebrauchtmarkt sind die für den "alten" C4 GP 2.0 HDI kaum zu finden und wenn, dann zu recht hohen Preisen... Bevor ich mir auf Verdacht ein so teures Teil von einem Webhändler ordere, würden mir konkrete Angaben zu den Spannungen an den Pins des Getriebesteckers schon mal ein Stück weiter helfen... Ich würde mich daher darüber oder auch über alle anderen Tipps und Hunweise, wo der Fehler vielleicht liegen könnte, sehr freuen. Schon mal besten Dank!

Gruß Peter
19.10.2021 18:35 PeterWL ist offline E-Mail an PeterWL senden Beiträge von PeterWL suchen Nehmen Sie PeterWL in Ihre Freundesliste auf
PeterWL PeterWL ist männlich
Fußgänger


Schütze



[meine Galerie]




Dabei seit: 07.08.2019
Beiträge: 2


Mitglied bewerten

Level: 11 [?]
Erfahrungspunkte: 1.696
Nächster Level: 2.074

378 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von PeterWL
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend zusammen,

ich wollte zum Abschluss dieses Threads kurz mitteilen, dass das Problem behoben ist. Ich habe mir das oben erwähnte gebrauchte Getriebesteuergerät bestellt und gestern eingebaut. Ergebnis: alles wieder in Ordnung, d.h. das Getriebe schaltet wieder korrekt und auch die Ganganzeige funktioniert wieder richtig. Die Lexia kann wieder mit allen Steuergeräten kommunizieren und gibt für das Getriebesteuergerät nun auch keine Fehlermeldung mehr aus. Die Ursache für alles Problem war also wie schon vermutet tatsächlich das Getriebesteuergerät.

Nun läuft unser C4 wieder und meine Frau ist happy, ihr Auto wieder fahren zu können... :)

Gruß Peter
31.10.2021 23:22 PeterWL ist offline E-Mail an PeterWL senden Beiträge von PeterWL suchen Nehmen Sie PeterWL in Ihre Freundesliste auf
Gehe zu:
Neues Thema erstellenAntwort erstellen
Citroenforum » Die Modelle von Citroen » C4 Picasso » Große Probleme EGS6 Getriebesteuergerät C4 Grand Picasso 2.0 HDI Baumstruktur | Brettstruktur

Views heute: 6.237 | Views gestern: 20.687 | Views gesamt: 53.670.305


Highslide JS fürs WBB 2.3.x von Ninn (V2.1.1)

Ranking-Hits

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH
DB: 78.74s | DB-Abfragen: 48 | Gesamt: 0.100s | PHP: -78640% | SQL: 78740%
Citroenforum ist online seit Tagen